Bonobo

Bonobo

Bonobos sind die engsten Verwandten des menschen. Sie sind dem Menschen eine Winzigkeit ähnlicher als die Schimpansen.

Bonobos leben im dichten Dsungel im Kongobecken. Während einer trockenen Phase in der Geschichte Afrikas trennte sich das Siedlungsgebiet des Schimpansen/Bonobo-Vorfahren in zwei Teile und aus den Gruppen in diesen zwei Gebieten entwickelten sich die heutigen Bonobos und Schimpansen.

Bonobos sind etwas schlanker und graziler als Schimpansen. Bonobos fressen Früchte, Pflanzenmark, Blätter und jagen gelegentlich. Werkzeuggebrauch wurde bei Bonobos noch nicht beobachtet.

Die Bonobo Gruppen bestehen aus mehreren Männchen und Weibchen. Wie bei den Schimpansen wechseln die Weibchen die Gruppe. Innerhalb der Gruppe herrschen bei den Bonobos die Weibchen.

Die Bonobo-Weibchen zeigen durchgehend Genitalschwellungen die Paarungsbereitschaft signalisieren. Die Bonobos haben sehr viel Sex mit vielen Partnern. Männchen gelingt es nicht, Weibchen für sich zu monopolisieren.

Quelle und Empfehlung:
Jutta Hof, Volker Sommer; Menschenaffen wie wir

zurück